Die Melodie ist urheberrechtlich geschützt und kann nicht dargestellt werden.


Ich werfe meine Fragen hinüber
Gedanken zur Melodie
Jede der sechs Melodiezeilen hebt mit einem Sprung an. Soll das "Werfen" nach einem Gegenüber versinnbildlicht werden? Die Ausnahme bildet die vierte Zeile.
 
Die ersten drei Zeilen beginnen mit einer Sexte (Sechstonsprung). Die melodische Spannung wird verstärkt und steigert somit die Ausdruckskraft.
Weiterhin ist der Rhythmus sehr ähnlich und bringt das "Hinüberwerfen" gut zur Geltung.
 
In der vierten Zeile (vieleicht, vielleicht...) beginnt die Bewegung von oben nach unten und die punktierten Viertelnoten intensivieren den fragenden Charakter.
 
In der Schlusszeile "wenn Gott es ist, dann hält er..." wird eine Ruhe und Sicherheit ausgestrahlt, die dem Lied die Richtung weist in allen Fragen, Ängsten und Bitten.